Heise Online berichtet, dass das Bundeskriminalamt (BKA) aktuell den Messenger-Dienst Telegram ins Visier genommen hat.

Die Behörde hat jetzt eine spezielle Taskforce eingerichtet, um eine schnellere Aufklärung von Straftaten zu ermöglichen. Dazu zählen unter anderem Bedrohungen, Beleidigungen und Mordaufrufe.