Michael Sauerbier, der als Chefreporter für die BZ Berlin tätig ist, schreibt, dass Brandenburgs Justizministerin Susanne Hoffmann vorhat, die Luca-App trotz rechtlicher Bedenken für die Verfolgung von Straftaten zweckzuentfremden.

Von der Verwendung der von der Luca-App gesammelten Daten wären aktuell um die vierzig Millionen Deutsche betroffen.

Wie Herr Sauerbier aber richtig erkannt hat, besteht Trost in dem Umstand, dass die Luca-App bald keine offizielle Verwendung mehr finden wird, weil die Verträge gekündigt wurden.